PROJEKTE

Sommersemester 2017

Für alle Projekte gilt: Am Freitag, den 28.04.2017, findet begleitend zu den Projekten von 14.00- 19.00 Uhr der Methodentag statt, der für Teilnehmende aller Projekte ein Pflichttermin ist. Diesen solltet ihr euch genauso frei halten wie den Nachmittag des 14.07.2017, an dem die Abschlusspräsentation stattfindet.

Theater im Fluss – das Traumschüff

Ja mit „Ü“ und nein es hat nichts mit der ZDF-Fernsehserie zu tun. Wobei schon mit der Schauspielerei. Das Traumschüff ist ein Theaterprojekt, das sich als Bühne ein Floß ausgesucht hat. Ganz in der Tradition der fahrenden Gaukler*innen soll so Theater mobil werden und auch ländliche Regionen erreichen. Also Leinen los! Alle Frauen und Männer an Deck. Vorhang auf und Spot an! Halt! Spot an… ohne Steckdose? Ein Fluss wird zwar auch als „Strom“ bezeichnet, aber ganz so einfach ist das Ganze dann doch nicht. Was also tun damit die Darsteller*innen nicht im Dunkeln stehen?
Hier kommt ihr ins Spiel! Es gilt ein Energiekonzept zu entwickeln und das Traumschüff zu versorgen, das gerade an der Bauhaus-Universität in Weimar entsteht. Doch was ist dazu nötig? Wie viel Strom braucht so ein Bühnenscheinwerfer? Welche andere Technik muss sonst noch betrieben werden und was brauchen die Schauspieler*innen abgesehen davon? Welche Möglichkeiten gibt es diese Energie bereitzustellen und dabei mobil zu bleiben? Wie wird das Ganze umgesetzt und passt es dann auch noch an Bord, ohne den Blick auf die Bühne zu verstellen oder das Floß zu versenken? Diese und mehr Fragen wollen wir beantworten und unsere Lösung auf dem Schüff zum Einsatz bringen.
Für dieses Energieseminar werden engagierte Menschen gesucht, die Lust am Entwerfen, Planen und Bauen eines autarken Energiesystems haben. Ziel ist es das Traumschüff gemeinsam mit unseren Projektpartnern*innen bis zum Ende des Semesters in See stechen zu lassen. Vorwissen kann helfen, ist aber keine Voraussetzung solange du den Willen zum gemeinsamen Lernen und Wissensaustausch hast. Mach mit und werde Teil der Crew!

Die Projekttreffen findet ab dem 24.04.17 wöchentlich am Montag zwischen 12 und 15 Uhr im Raum MAR 0.003 statt. Bitte haltet euch außerdem schon mal den 28.04.17 für den Methodentag und den 14.07.17 für die Abschlusspräsentation frei.

Bei Fragen im Vorfeld erreicht ihr uns unter traumschueff[at]energieseminar.de

Armin & Beate

Suffizienz – ist weniger mehr?

Mein Haus, mein Auto, meine Yacht – aber bitte in öko und mit Elektroantrieb! Klingt außergewöhnlicher und glamouröser als Wohngemeinschaft, Car-Sharing und Urlaub in der Uckermark, oder? Wovon träumst du so? Wenn Ressourcen knapp werden und das Weltklima sich wandelt, dann muss etwas passieren? Aber was? Müssen sich unsere Lebensstile und Träume ändern?

Auf diese Fragen können verschiedene Antworten gegeben werden. Wir wollen uns in einem theoretischen Projekt mit einer Antwortmöglichkeit beschäftigen und der Suffizienz auf die Schliche kommen. Was bedeutet Suffizienz eigentlich und wie leben Menschen in Berlin und anderswo Suffizienz? Was bedeutet es für eine Gesellschaft, wenn das alle machen würden? Und ist die Frage nach dem rechten Maß in Zeiten des anhaltenden technischen Fortschrittes überhaupt ein Schritt in die richtige Richtung oder doch völlig der falsche Weg? Ist weniger tatsächlich mehr, und wenn ja, wann und wie viel?

Wenn du Lust hast, mit uns diesen und anderen Fragen rund um das Konzept Suffizienz nachzugehen, Texte dazu zu lesen und zu diskutieren, dann freuen wir uns, wenn du bei unserem Projekt dabei bist! Unterwegs kannst du dir vielfältige methodische Skills und Techniken aneignen, die dir für deine weitere wissenschaftliche und berufliche Zukunft nützlich sein werden.

Du kennst dich in dem Thema nicht aus und sozialwissenschaftliche Fragestellungen gehören nicht zum Schwerpunkt deines Studiums? Das sollte dich nicht abschrecken! Wir freuen uns über Teilnehmende aus allen Fachdisziplinen! Da wir uns dem Konzept der Suffizienz gemeinsam nähern wollen, sind keine Vorkenntnisse erforderlich und jeglicher Wissens- oder Nichtwissensstand über das Thema ist willkommen.

Wir treffen uns jeden Mittwoch von 14.00-17.00 Uhr in Raum FH 315. Die erste Projektsitzung findet am 26.04.2017 statt. Darüber hinaus wird am 28.04.2017 ein für alle Teilnehmenden des Energieseminars obligatorischer Methodentag stattfinden. Diesen Termin sowie den Termin der Abschlusspräsentation am 14.07.2017 solltet ihr euch schon jetzt freihalten.

Falls ihr darüber hinaus noch Fragen habt, könnt ihr jederzeit eine E-Mail an suffizienz[at]energieseminar.de schreiben. Wir freuen uns auf euch!

Leon & Judith

Stirlingmotor 2.0

Die Seminargruppe des Projektes „Der Stirlingmotor – Ausgestorben und Wiederentdeckt“ hat sich letztes Semester an dem Design und dem Bau eines komplexen Stirlingmotors ausprobiert. Ein Modell wurde entworfen und technische Zeichnungen angefertigt, aus denen dann der Stirlingmotor entstanden ist. Die ersten zaghaften Umdrehungen konnten verzeichnet werden. Der Stirlingmotor war geboren.

Nun ist es an der Zeit die Arbeit des vorangegangenen Semesters weiterzuführen und uns neue Ziele zu setzen.

Dieses Semester wollen wir gemeinsam mit euch den Stirlingmotor vollenden, optimieren und ihm eine Verwendung zuführen. Es gibt also von Anfang an viele Möglichkeiten, sich praktisch auszutoben und neu erlerntes Wissen anzuwenden. Zusätzlich wollen wir uns genauer Gedanken über die Leistungsabnahme machen. Wieviel Leistung bekomme ich bei wieviel Wärmezugabe heraus und wie kann ich das überhaupt messen? Neben Messungen wollen wir auch einen Verwendungszweck definieren. Wäre es nicht super, wenn du auf einem Festival dein Handy mit einem von Sonnenenergie angetriebenem Stirlingmotor aufladen könntest? Um vielleicht das oder andere Ideen verwirklichen zu können, wollen wir Kooperationen mit Festivalbetreiber*innen und gemeinnützigen Initiativen aufnehmen.

Fühlst du dich nicht fit in technischen Dingen, hast noch keine Ahnung was ein Stirlingmotor überhaupt ist und kannst gerade so einen Nagel in die Wand schlagen? Umso besser!! Wir freuen uns sehr Menschen aus allen Fachrichtungen in unserem Projekt zu begrüßen, um so viele Horizonte wie möglich zu erweitern und interdisziplinär arbeiten zu können.

Wie immer soll es bei uns möglichst hierarchiefrei und selbstorganisiert zugehen. Also bringt Motivation und Neugier mit, einmal anders zu lernen!

Wir treffen uns jeden Dienstag zwischen 9 und 12 Uhr im Raum MAR 0.009. Die erste Projektsitzung findet am 25.04.17 statt. Darüber hinaus wird am 28.04.2017 ein für alle Teilnehmenden des Energieseminars obligatorischer Methodentag stattfinden. Diesen Termin sowie den Termin der Abschlusspräsentation am 14.07.2017 solltet ihr euch schon jetzt freihalten.

Falls ihr darüber hinaus noch Fragen habt, könnt ihr jederzeit eine E-Mail an stirling[at]energieseminar.de schreiben. Wir freuen uns auf euch!

Maik & Laura

keep cool

Fahrrad und Solar statt LKW und Batterie!
Es liegt doch auf der Hand: LKW’s und Autos, die in einer Stadt Dinge
von A nach B transportieren sind laut, klimaschädlich und stinken. Wir
nicht! Ein Beitrag zur klimafreundlichen Stadt ist der Übergang vom
motorisierten Transport hin zum Fahrrad.
Das Team von Velogista ist Teil dieser Bewegung und verfolgt mit
elektrisch unterstützten Lastenrädern eine umweltfreundliche
Logistik-Lösung für Berlin. Lautlos, platzsparend und emissionsfrei
wird der Transportwandel im urbanen Raum durch sie mitgestaltet.

ABER: Die Fahrradlogistikszene sucht nach Lösungen, wie sie auch
kühlkettenabhängige Güter, wie Lebensmittel oder Medikamente, sicher
transportieren und dafür notwendige Temperaturniveaus gewährleisten
kann. Wir versuchen für sie eine Lösung zu finden.

Dazu wollen wir ein Kühlsystem, gespeist durch erneuerbare Energien,
entwickeln und bauen – sei es modular oder für den gesamten
Kastenaufbau. Ob aktive oder passive Kühlung, solar oder wie auch immer
– eurer Phantasie sind keine Grenzen gesetzt! Ziel ist es
konventionelle Energieformen zu vermeiden, um die Idee des
erneuerbaren und umweltfreundlichen Transports beizubehalten.

Schaffen wir es am Schluss an einem Sommertag mit Velogista und
einer eisgekühlten Limo im Park anzukommen?

Ob mit oder ohne Vorwissen: Wir freuen uns auf euch! Egal aus welcher
Fachrichtung ihr kommt – wenn ihr Lust auf das Thema habt, kommt
vorbei! Wir treffen uns  jeden Donnerstag von 10 bis 13 Uhr
im Raum MAR 0.017.  Erste Sitzung ist am 27.04.17.

Solltet ihr schon vorab Fragen zum Projekt haben, meldet euch einfach
unter: keepcool[at]energieseminar.de

Sophie & Lena

Ganz schön abgeklärt?! – Dezentrale Abwasserbehandlung

Wir wollen gemeinsam mit euch ins Thema Wasser abtauchen! Wasserversorgung ist für jeden von uns wichtig – und wir wollen die Vorgänge verstehen lernen, um Ansatzpunkte für eigene Ideen zu finden.

Wie funktioniert Wasserwirtschaft? Wo gelangt unser Abwasser hin und wie wird es behandelt? Wie ökologisch und energieeffizient sind die einzelnen Prozesse? Damit wollen wir uns im Seminar beschäftigen und auch überlegen, wie man Wasser alternativ behandeln kann. Dezentral ist nämlich nicht nur bei der Energieversorgung, sondern auch im Bereich Wasser ein Begriff.

Da es schon jetzt einige Möglichkeiten und Methoden der Wasserbehandlung gibt und einige Projekte im Bereich Berlin-Brandenburg sich mit der Umsetzung derselben beschäftigen, können wir einige Exkursionsziele für das Seminar auswählen um einen tieferen Einblick zu gewinnen und Wissensaustausch zu ermöglichen.

Mit diesen Inspirationen wollen wir im Projekt eigene Ideen entwickeln und praktisch umsetzen, um konkrete Fragestellungen einfacher oder besser zu lösen. Wie das Bauprojekt aussieht? Ob als Modell oder doch einen Bodenfilter oder Pflanzenkläranlage für Regen-oder Grauwasser selber bauen – wir werden sehen, welche Ideen uns am besten gefallen und halten Ausschau nach Kooperationsprojekten, bei denen wir Platz zum Austoben haben.

Natürlich ist dieses Projektseminar interdisziplinär, selbstorganisiert und für alle offen! Auch wenn Wasser nicht zu deinen Studienthemen gehört, du aber Lust hast, darüber gemeinsam zu lernen, bist du herzlich willkommen!

Die Projektsitzungen finden jeweils am Mittwoch von 14 bis 17 Uhr im Raum MAR 0.015 statt. Die erste Sitzung ist am 26.04.17. Am 28.04.17 findet der obligatorische Methodentag des Energieseminars statt und am 14.07.17 ist die Projektabschlusspräsentation, diese Termine solltest du dir also auch vormerken!

Für weitere Fragen kannst du uns auch gerne eine Mail schicken an: abwasser[at]energieseminar.de